BEDEUTUNG DER WORTE “ISLAM” und “MUSLIM”

BEDEUTUNG DER WORTE “ISLAM” und “MUSLIM”

Hast du dir schon einmal darüber Gedanken gemacht, was die Wörter „Islam“ und „Muslim“ von der Sprache her bedeuten? Ich möchte dir in diesem Artikel einige Hinweise dafür geben und dir dabei gleichzeitig zeigen, welche Charaktereigenschaften ein Muslim durch diese Bedeutungen hat.

In der arabischen Sprache werden die meisten Wörter aus drei Konsonanten (= Mitlauten) gebildet. Durch Umformungen können aus diesen drei Konsonanten auch andere Wörter entstehen, die oft eine neue oder eine weitere Bedeutung haben. Die drei ursprünglichen Konsonanten für die beiden Wörter „Islam“ und „Muslim“ sind S und L und M. Aus diesen drei Buchstaben werden viele arabische Wörter gebildet, und zwar sowohl Substantive (= Hauptwörter) als auch Verben (= Tätigkeitswörter). In unseren beiden Wörtern „Islam“ und „Muslim“ kannst du beispielsweise die drei Buchten S und L und M sehen.
Ein arabisches Verb ist zum Beispiel das Wort „aslama“. Dieses Wort wird ins Deutsche mit „den Islam annehmen“ übersetzt. Die ursprüngliche Bedeutung ist „sich ergeben; sich anvertrauen“. Wer also den Islam annimmt, der ergibt sich durch seine Annahme dem Willen Allahs und unterwirft sich Allahs Geboten und Verboten und vertraut sich in all seinen Lebenslagen Allah an.
Die Sprachwissenschaftler führen das Wort „Islam“ ferner auf das arabische Substantiv „silm“ zurück. Wie du siehst, hat auch dieses Wort die drei Konsonanten S und L und M. Es hat sogar drei Bedeutungen: Erstens bedeutet es Aufrichtigkeit und Freisein von jedem Übel.

 

Zweitens bedeutet es Frieden und Sicherheit.

 

Und die dritte Bedeutung schließlich ist Gehorsam und Fügsamkeit.


Wenn wir diese Bedeutungen miteinander verbinden, dann können wir einen Muslim also wie folgt beschreiben:
Ein Muslim ist jemand, der sich mit seiner Lebensführung Allah anvertraut, sich Allahs Anordnungen demütig fügt und entsprechend gehorsam lebt. Dadurch ergibt er sich Allah mit aufrichtigem Herzen. Zum Einen findet er durch diese Ergebenheit gegenüber Allah inneren Frieden für sich selbst und gelangt er zu einem Gefühlt der Sicherheit für sich selbst, und zum Anderen vermittelt er dadurch seinen Mitmenschen das Gefühl von Frieden und Sicherheit.
Jetzt kannst du auch verstehen, dass die Religion des Muslims von ihrem Konzept, also von ihrer Lehre, ihrer Grundidee und ihrer Anschauung her der Islam und diese Religion eine Religion des Friedens und der Sicherheit ist. Fanatismus, Extremismus und Terrorismus sowie jede Form von Gewalt sind also keine Eigenschaften einen wahren Muslims und haben überhaupt keinen Platz im Islam!
Der friedliche Charakter der Religion des Islam wird auch durch den Gruß der Muslime ersichtlich. Du weißt sicherlich schon, dass die Muslime sich mit „As-Salāmu calaikum“ begrüßen. Und das arabische Wort „salām“ bedeutet Frieden. Und bestimmt hast du schon entdeckt, dass es auch in diesem Wort die drei Konsonanten S und L und M gibt!

 

Nun hast du einige sprachliche Bedeutungen der Worter „Islam“ und „Muslim“ kennen gelernt. Was „Islam“ und „Muslim“ inhaltlich und in der Praxis bedeuten, wirst du, so Allah will, in vielen weiteren Artikeln und Geschichten auf deiner Kinderseite des ägyptischen Fatwa-Amtes finden.
 

Rätsel der Woche und Fragen
Humorvolles
Persönlichkeiten des Islam
Quran und Sunna
Rituelle Handlungen
Islamischer Charakter