FASTEN

FASTEN

 

Heute morgen stand Fatima früh auf und wollte der Mutter in der Küche beim Vorbereiten des Frühstücks helfen. Die Küche war aber leer und die Mutter saß auf dem Balkon! Fatima ging zur Mutter und fragte: „Mama! Warum bereitest du nicht das Frühstück vor? Ich möchte dir dabei helfen!“
Die Mutter erwiderte: „Wir fasten heute und essen erst nach Sonnenuntergang.“
Fatima entgegnete verwundert: „Fasten! Was bedeutet Fasten?“
Die Mutter antwortete: „Fasten ist die vierte Elementarsäule im Islam.

 

 

 

 

 

 

 

 


Es bedeutet, dass man während des Monats Ramadan von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang weder isst noch trinkt noch Geschlechtsverkehr ausübt.“

 

„Warum müssen wir denn eigentlich fasten, Mama?“ fragte Fatima weiter.
Die Mutter sagte: „Erstens schreibt Allah dies uns vor und wir müssen das tun, was ER uns vorschreibt. Und dann hat das Fasten gesundheitlichen Nutzen, wie die Ärzte bestätigen. Und schließlich dient es auch einem sozialen Zweck: Während des Fastens fühlt man nämlich Hunger und Durst, genauso wie die Armen, die nichts zu essen und zu trinken haben. Auf diese Weise erweckt man seine Mitgefühle gegenüber den Armen.“
Fatima sagte: „Das ist schön! Ich faste jeden Tag!“

 

Die Mutter sagte: „Nein, das ist nicht erlaubt! Als Pflicht fastet man nur im Monat Ramadan, dem neunten Monat im islamischen Kalender. Und während der anderen Monate kann man freiwillig fasten; man darf dies aber nicht jeden Tag. Das Meiste, was gestattet ist, besteht darin, dass man jeden zweiten Tag fastet. Dies nennt man das Fasten des Propheten David.“
Fatima sagte: „Mama! Ich faste morgen mit euch. Und ich hab etwas Geld gespart; nimm das bitte und kauf damit etwas für die Armen!“


 

Rätsel der Woche und Fragen
Humorvolles
Persönlichkeiten des Islam
Quran und Sunna
Rituelle Handlungen
Islamischer Charakter