RITUELL

RITUELL

 

Hasan und Fatima sind Geschwister, ihr Vater hat sie gerufen und ihnen eine neue Kinderseite des ägyptischen Fatwa-Amtes gezeigt. Nun fragt Fatima: „Papa, was bedeutet rituell?“ Der Vater sagt: „Rituell bedeutet, dass man etwas tun soll, das an eine bestimmte Zeit, an einem bestimmen Ort und an eine bestimmte Form gebunden ist.“
Nun fragt Hasan: „Dann bedeutet rituelles Gebet also zum Beispiel, dass man das Gebet zu einer bestimmten Zeit, an einem bestimmten Ort und in einer bestimmten Form beten soll?“ Der Vater antwortet: „Ja! Genau! Denn für jedes Gebet gibt es eine genau festgelegte Zeitspanne. Und man soll das Gebet an einem Ort verrichten, der besonders für das Gebet geeignet ist, das heißt zum Beispiel sauber ist, wie beispielsweise eine Moschee. Und man muss das Gebet auch in eine bestimmte Richtung beten, also in Richtung Mekka. Und natürlich gibt es für das Gebet auch vorgeschriebene Bewegungen und Worte.“



Bestimmter Ort


Bestimmte Zeit

 

 

 

 

Bestimmte Bewegungen

Fatima fragt: „Und was ist mit dem Bittgebet?“ Der Vater erklärt: „Das ist kein rituelles Gebet, denn du kannst es immer dann sprechen, wann du es willst und wo du es willst und in welcher Situation du es willst!“

 

 

 


Bittgebet in verschiedenen Situationen

Nun geht Hasan zur Mama und fragt: „Mama, gibst du mir fünf Euro, wenn ich dir erkläre, was rituell bedeutet?“
 

Rätsel der Woche und Fragen
Humorvolles
Persönlichkeiten des Islam
Quran und Sunna
Rituelle Handlungen
Islamischer Charakter